SCHNEESCHUHWANDERN KARWENDEL
Schneeschuhwandern Karwendel

Schneeschuhwandern im Karwendel

Tiefverschneite Täler und Wälder, weißglänzende Bergspitzen und glasklare kühle Winterluft in Mittenwald. Das sind ideale Bedingungen für ausgedehnte Schneeschuhtouren im Karwendel und Wetterstein. Mittenwald bietet dabei zahllose Möglichkeiten für einfache Anfängertouren, bishin zu sportlichen hochalpinen Herausforderungen, die auch zu mehrtägigen Touren ausgebaut werden können. Natürlich bieten die Skischulen in der Region auch geführte Schneeschuhtouren an, die auf die konditionellen Fähigkeiten der Teilnehmer angepasst werden und stellen dafür auch entsprechendes Material zur Vermietung bereit. Auf diesen geführten Touren erhalten Sie zusätzlich wichtige Informationen und Tipps zu Beurteilung von Lawinengefahren und lernen das richtige Verhalten in Notsituationen und den richtigen Umgang mit Rettungssystemen.


Pleisenspitze

Ein Klassiker unter den Schneeschuhtouren im Karwendel ist die Pleisenspitze bei Scharnitz. Diese doch recht anspruchsvolle Schneeschuhwanderung ist jedoch in erster Linie nur für geübte Tourengeher geeignet. Von Scharnitz aus startet man auf der Asphaltstraße in Richtung Hinterautal. Kurz vor dem Gasthof/Cafe Wiesenhof zweigt links ein Forstweg ab, der sich durch den Wald immer weiter hinauf in Richtung Pleisenhütte schlängelt. Die Pleisenhütte ist eine der wenigen Hütten, die teilweise auch im Winter bewirtschaftet wird. So sind zumindestens auch am Wochenende Übernachtungen auf der Schneeschuhtour zur Pleisenhütte möglich. Von der privat geführten Schutzhütte auf 1757 Metern Höhe geht es nun nochmals gut 800 Höhenmeter über die Südflanke rauf in Richtung Pleisenspitze mit 2.569 Metern Höhe.

Tourenalternativen

Auch die Sommerklassiker Schachenhaus oder das Karwendelhaus im oberen Karwendeltal laden zu traumhaften Schneeschuhwanderungen ein. Während in den Sommermonaten diese beiden Touren sowohl bei Wanderern als auch bei Mountainbikern sehr beliebt sind, wandert man im Winter durch eine ruhige und einsame Winterlandschaft. Im Karwendelhaus steht sogar seit 2005 ein Winterhaus mit 24 Schlafplätzen für Tourengeher zur Verfügung. Nur wenige Kilometer vom Karwendelhaus liegt eines der schönsten Täler im Karwendel. Das kilometerlange Engtal lockt im Winter nicht nur Skilangläufer sondern auch Schneeschuhwanderer an. Je nach Lawinenlage sind Schneeschuhtouren bis zum Ahornboden und in das im Winter unbewohnte Dorf am Talende möglich.

Direkt vor der Haustür Mittenwalds lockt natürlich der Kranzberg. Von leichten Eingewöhnungstouren bis zu tagesfüllenden Schneeschuhwanderungen sind hier viele Kombinationen möglich. Neben den Rundwanderungen vorbei am Luttensee, Wildensee oder Ferchensee ist gerade die Gipfeltour auf den Hohen Kranzberg mit 1390 Metern eine lohnende Tour. Denn vom Gipfel hat man eine wundervolle weiße Aussicht auf die Mittenwalder Winterlandschaft.

Foto: © El Gaucho - Fotolia.com

Fotos

Fotos