Schloss Hohenschwangau
Schloss Hohenschwangau

Schloss Hohenschwangau

Zu den bekanntesten Schlössern in Oberbayern gehört auch das Schloss Hohenschwangau. In direkter Nachbarschaft zum Schloss Neuschwanstein ist es in jedem Fall einen Besuch wert. Denn die Lage und die Architektur machen Schloss Hohenschwangau zum echten Märchenschloss. Auch wenn es im Schatten des weltberühmten Schloss Neuschwansteins steht, muß es den Vergleich nicht scheuen. Eingebettet zwischen Schwansee und dem größeren Alpsee liegt Schloss Hohenschwangau auf einem bewaldeten Felsen. Mit der Fassade im neugotischen Baustil thront die Festung erhaben über der Landschaft.

Bereits im 14. Jahrhundert stand hier der Synweln Turm, der von der Bevölkerung auch als Schwan oder Burg Schwanstein bezeichnet wurde. Bereits zu dieser Zeit besaßen die Edlen von Schwangau eine Doppelburg an der Stelle, wo heute Schloss Neuschwanstein steht. Die folgenden Jahrhunderte verliefen leider tragisch für die beiden Befestigungen. Denn immer wieder kam es zu Zerstörungen, ständigen Besitzerwechseln und in Folge dessen zum langsamen Verfall der Burgen. Erst als der damals 18-jährige Kronprinz Maximilian während einer Wanderung auf die verfallene Burg Schwanstein aufmerksam wurde, begann der Aufschwung für die Region und die beiden Bebauungen.

Baumaßnahmen

Drei Jahre nach der Entdeckung der baufälligen Burg, die eigentlich bereits abgerissen werden sollte, erwarb er diese und gab den Umbau in Auftrag. Er entschied sich dabei für Domenico Quaglio, denn der bayerische Hofmaler hatte sich auf die Gotik spezialisiert und schien der Aufgabe gewachsen. Dennoch sollte er unter der extremen Verantwortung der Bauleitung körperlich leiden und so brach er kurz vor Fertigstellung des Schloss Hohenschwangau zusammen und verstarb wenig später.

Der König von Bayern verbrachte nach Fertigstellung des Schlosses die Sommermonate gern mit seiner Familie in Schwangau. Gerade sein Sohn, der spätere König Ludwig II., war von der Schönheit der Landschaft und den sagenumwobenen Wäldern sehr angetan. Insbesondere die verfallene Doppelburg in der Nachbarschaft faszinierte und inspirierte ihn zum Bauauftrag des heutigen Schloss Neuschwansteins.

© gphoto84 - Fotolia.com