Schriftgröße ändern A A A

Schauwerkstatt im Mittenwalder Geigenbaumuseum

Geigenbaumuseum Mittenwald

Neben der Berglandschaft und dem Handel, hat vorallem der Geigenbau Mittenwald in den letzten Jahrhunderten geprägt. Schon lange bevor der Tourismus die Bergregionen um Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald Stück für Stück erobert haben, war der Geigenbau neben dem Handel die wichtigste Einnahmequelle der Mittenwalder. In den Lüftlmalereien des Ortes, in den Kirchenmalereien und in vielen Familienwappen sind aus diesem Grund immer wieder Geigen anzutreffen. Nachdem die Familie Klotz im späten 17. Jahrhundert die erste Geigenbauwerkstatt gründete, verbreitete sich dieses Handwerk schnell unter den anderen Mittenwalder Familien. Vorallem in Heimarbeit wurden die "Mittenwalderinnen" produziert. Noch heute gibt es einige dieser Werkstätten in den alten Mittenwalder Gebäuden. Eine dieser Werkstätten ist im Geigenbaumuseum Mittenwald auch offiziell zu besichtigen.

Spätestens seit der grundlegenden Renovierung des Geigenbaumuseums im Jahr 2005 ist das Museum unbedingt einen Besuch wert. Denn neben der urigen Werkstatt im Erdgeschoss, in der man auch unterschiedliche Holzarten mit verschiedenen typischen Werkzeugen bearbeiten kann, laden die folgenden Räume zu einer Entdeckungsreise über die Geschichte des Ortes und des Geigenbaus ein. Dabei wird aber nicht nur graue Theorie vermittelt, sondern auch Erlebnisstationen angeboten, bei denen zum Beispiel die unterschiedlichen Holzarten und Werkstoffe auch in die Hände genommen, gefühlt und gerochen werden dürfen. Ein umfangreicher Informationsfilm im Obergeschoss entführt die Besucher des Geigenbaumuseums in die Hochzeiten des Mittenwalder Geigenbaus und zeigt einzigartiges Filmmaterial aus dieser Zeit.

Natürlich dürfen auch nicht die zahllosen Zupfinstrument-Raritäten aus vergangenen Jahrhunderten fehlen, die die Entwicklung des Mittenwalder Geigenbaus aufzeigen. Zum Inhalt der Ausstellung passt vorallem die Unterbringung des 1930 gegründeten Geigenbaumuseums. Denn die Ausstellung befindet sich seit 1960 in einem der alten traditionsreichen Häuser in der Ballengasse. Hier taucht man regelrecht in die Geschichte des Ortes ein und erlebt ein Stück Tradition und oberbayerischer Handwerksgeschichte.

Adresse:
Geigenbaumuseum Mittenwald
Ballenhausgasse 3
82481 Mittenwald

Tel: +49 (0) 8823 - 25 11

http://www.geigenbaumuseum-mittenwald.de/